· 

super flaumiger Striezel

Der flaumigste Striezel den man selber machen kann!


So ein flaumiger Striezel ist ja wirklich was Einzigartiges. Ewig hab ich nach einem guten Rezept gesucht und viele Scheiterhaufen mit Fehlversuchen verarbeitet. 

Das Rezept ist nicht einfach, aber es zahlt sich einfach aus.

 

Zutaten für 2 große Zöpfe, die auf 1 Backblech passen:

1.000 g glattes oder extra glattes Weizenmehl

400g Hafermilch oder Kuhmilch

100g Zucker

18g Salz

60g Anstellgut (Weizen)

2 Eier

24g Germ

 

später: 100g Butter

 

zu einem glatten Teig kneten. So lange kneten (langsame Stufe ca 10min.)  bis sich der Teig von der Schüssel löst. 

 

10min rasten lassen, gleich in der Schüssel. Danach auf langsamer Stufe nicht zu weiche Butter in kleinen Stücken einkneten lassen.

 

Dann gibt es 2 Möglichkeiten:

1. über Nacht den Teig kühlen stellen

2. oder 4 Std im Warmen ruhen lassen.

 

Achtung: Teig geht auf, eine große Schüssel mit Deckel nehmen

 

 

 

Dann geht es weiter:

 

Teig auf bemehlte Fläche stürzen, rund wirken und in 6 gleich große Stücke teilen, diese wieder rund wirken.

 

10min rasten lassen

 

Die Teiglinge in die länge rollen und vorsichtig ziehen.

 

Je 3 Stränge, etwas länger wie das Blech, zu einem Striezel flechten.

 

2 Striezel am Blech noch 2Std bei Zimmertemperatur aufgehen lassen. Zudecken!

 

Backrohr auf 200 Grad  mind. 20min vorheizen. Vor dem Backen die Striezel mit der Milch gut einpinseln.

 

Bei 180° Heißluft abgedeckt (zb. mit Dauerbackmatte) ca 20min backen. Die letzten 5 min die Abdeckung entfernen.

 

Aus dem Backrohr nehmen und nochmal sehr gut mit Milch bepinseln und wieder mit der Dauerbackmatte abdecken. Dann bekommt man diese dünne weiche Haut. 

 

Viel Spaß beim Nachmachen und gutes Gelingen!