· 

Soul Food Scheiterhaufen

Wenn man sich auf Reste von Striezel, Kipferl oder Semmerl freut.

Scheiterhaufen ist ein typisches Rezept aus der Resteküche. Mit oder ohne Rosinen ist natürlich auch hier eine Streitfrage.

 

Er gelingt immer!

Lässt sich hervorragend vorbereiten, egal ob in der großen Auflaufform oder portionsweise in Gläschen!

Mit oder ohne Schneehaube...

Man kann ihn vegan oder tierisch zubereiten, d.h. wenn ich das Wort Milch oder Joghurt verwende, dann steht jedem frei welche er verwenden möchte.

 

Es sind nämlich gar nicht viele Zutaten die man dafür braucht. Ich gebe absichtlich keine genauen Mengenangaben an, da man einfach die Reste verwendet, die man zuhause hat. 

 

Zutaten ca pro Person:

- 2 Äpfel, Birnen oder Quitten

- 5 Scheiben alter Striezel, 2 alte Kipferl oder Semmerl

- 1/2 Glas Milch oder Joghurt

- 2 EL Zucker und eine Prise Zimt

- Rosinen

- bei einer Schneehaube: 2 Eiklar (auch praktisch da ja beim Striezelbacken Eiklar überbleiben)

 

Anleitung:

1. zuerst beginnt man mit einer Schicht Obst

 

2. Zucker mit Milch/Joghurt und Zimt verrühren, Scheiben vom Striezel darin eintunken und auf das Obst legen

 

3. wieder mit Striezel belegen und noch einmal mit Obst belegen

 

4. sooft wiederholen bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Die letzte Schicht ist Striezel.

 

5. Bei einer Schneehaube die Eiklar mit Zucker aufschlagen und erst 15min vor Schluss mit dem Löffel ausstechen und drauf legen.

 

OHNE Schneehaube, auf die letzte Schicht Striezel Kristallzucker streuen, der dann karamellisiert (Achtung um diese Stücke wird meistens dann gestritten).

 

Heißluft 180 Grad,  Backzeit in großer Auflaufform ca 45min-60min

Heißluft 180 Grad,  Backzeit in kleinen Gläsern ca 25min

 

 

 

 

 

Gutes Gelingen und genießen!