· 

Weinvierteler Sushi

Wenn die Speiseweintrauben mit ihren Trieben wuchern, ist für uns Erntezeit.

 

Diese kalte Weinviertler Sushirolle kann man gut vorbereiten, sie lässt sich ausgezeichnet zu einem Picknick mitnehmen und ist noch eine gschmackige Restlverwertung!

Und das braucht ihr für die rustikal gefüllten Weinblätter:

 

Zutaten:

+ überbrühte Weinblätter

+ Reste von gekochtem Reis oder Buchweizen

+ Senf

+ ein dünnes Omlett oder Humus oder Bohnenaufstrich 

+ knackiges Gemüse wie zb Gurke, Karotte

 

 

Arbeitsmaterial:

+ Sushirollmatte oder Dauerbackmatte oder großer Gefrierbeutel

+ großer Löffel

+ Schneidbrett

+ scharfes Messer

                                                                                + großes Wachstuch altern. Klarsichtfolie/Alufolie

 

Schritt 1:

frische, hellgrüne Weinblätter abschneiden, waschen und mit kochendem Wasser überbrühen und 10min ziehen lassen, abtropfen lassen und ev. starke Blattadern rausschneiden

Schritt 2

Weinblätter auf die Matte auflegen, so das keine Löcher zu sehen sind, auch die Blätter ein wenig überlappen lassen.

Schritt 3

Den Reis oder Buchweizen ca 5cm breit und 1cm hoch in einer Linien auf die Weinblätter verteilen und andrücken.

Schritt 4

Das Omlett in Streifen schneiden und auf dem Reis auflegen, andrücken und mit süßem Senf bestreichen. Dann die Gurkenstreifen darauf legen.


Schritt 5

Einrollen.

 

Die Dauerbackmatte am äußeren Rand nehmen, in die Höhe ziehen und vorsichtig zum anderen Blätterrand ziehen, dabei leicht andrücken, dass sich eine Rolle formt. 

Nun die Dauerbackmatte langsam weiterziehen, dass sich die Blätter komplett aufrollen.

Die fertige Rolle mit den überstehenden Blättern am Rand einschlagen und in ein Wachstuch bzw Folie wickeln und mind. 1 Stunde kalt stellen. 

Danach auswickeln und in mundgerechte Stücke schneiden.

Mit essbaren Blüten zb. Kapuzinerkresse, Schnittlauch, Frühlingszwiebel anrichten.